Werbung

Weil Wasser trinken wichtig ist: Mit Volvic auf Wasserreise

Hallöchen!

Die meisten von euch wissen ja, dass ich Anfang März für einen Tag in Berlin war. Eingeladen wurde ich von Volvic zu einem Event und es ging um das Thema Wasser trinken bei Kindern. DAS ist einfach mal 1 A unser Thema, denn was der Mini Chef beim Thema gesunde Ernährung versäumt, holt er beim Thema gesundes Trinkverhalten locker wieder auf, denn das Kind trinkt seit eh und je nur Wasser. Morgens mal eine Milch mit Kakao, aber ansonsten nur Wasser. Und zwar ohne Ausnahme. Stilles Wasser. That´s it.

Wegen seiner eben recht mangelhaften Obst- und Gemüsezufuhr, macht mich diese Tatsache sehr glücklich, denn er ist mit seinen fünf Jahren in diesem Punkt eine echte Ausnahme. Die meisten Kinder in diesem Alter trinken oft entweder Fruchtsäfte oder Apfelschorle (das geht ja noch) oder Fanta, Cola und Sprite (finde ich ehrlich gesagt nicht so gut).

Wie dem auch sei: Da das Thema Trinken eben so wichtig ist, habe ich mich zum einen über die Einladung von Volvic sehr gefreut und ich habe für euch vor allem vom Event viele spannende und wichtige Infos rund um das Thema Wasser mitgebracht.

Auf dem Event ging es nämlich um die Wasserreise durch den kindlichen Körper. Was passiert, wenn Kinder Durst haben? Wann merken sie überhaupt, dass sie Durst haben? Wie zeigt sich das? Was macht das Wasser im Körper?

 

Die Ökotrophologin spricht auf dem Volvic Event

Volvic by manueldebus.com

 

All diese Fragen wurden in Berlin von einer sympathischen Ökotrophologin anhand wunderschön gezeichneter Grafiken erklärt und erläutert. Wir konnten viel lernen, es gab einige Aha Momente (Wasser wirkt nämlich wie Collagen und strafft von innen und lässt uns jünger aussehen – also Mädels Stößchen – mit Wasser natürlich) und es fand ein wunderbarer Austausch unter den anwesenden Blogger und Star Mamis statt.

 

Natürliches Mineralwasser ist lebensnotwendig und steigert die Leistungsfähigkeit

Wasser ist wichtig für den Körper

Wasser – das wissen wir alle – ist extrem wichtig für unseren Körper und die Gesundheit. Unser Körper benötigt es zur Regulierung der Körpertemperatur, als Transportmittel für Nähr- und Abbaustoffe und für viele Stoffwechselprozesse.

 

Erwachsene sollten mindestens einen Liter Wasser am Tag trinken

 

Der Wassergehalt im Körper eines Erwachsenen beträgt 50%-60%,  bei Kindern sind es 60% und bei Säuglingen sogar 75%.

 

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

Dieser Ausspruch ist irgendwie bescheuert, aber irgendwie ist er eben auch wahr. Und das gilt auch für das Thema Trinkverhalten. Kinder müssen öfter trinken als wir Erwachsene und vor allem müssen wir es ihnen anbieten, denn wenn Kinder Durst haben ist es meistens zu spät. Man soll trinken bevor das Durstgefühl kommt.

Besonders beim Sport und jetzt bei diesen heißen Temperaturen müssen Kinder ausreichend trinken. Sie scheiden viel mehr Wasser über den Harn aus und sie haben im Verhältnis zum Körpergewicht mehr Körperoberfläche über die sie verhältnismäßig mehr Wasser verlieren.

Deswegen ist Trinken so extrem wichtig. Kinder von ein bis vier Jahren sollten am Tag ungefähr 800 ml trinken, von vier bis sieben Jahren sollten sie knapp 1 L trinken und Kinder von sieben bis zehn Jahren sollten mindestens einen Liter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen.

Der Mini Chef müsste am Tag also ungefähr sechs Gläser Flüssigkeit zu sich nehmen. Ich muss ehrlich gestehen, dass er das nicht jeden Tag schafft. Besonders nicht, wenn wir viel zuhause sind. Sind wir draußen und tobt und rennt er viel rum, schafft es das locker. Er zischt dann gerne mal alleine auf dem Spielplatz einen halben Liter Wasser weg. Nimmt man dann noch die Milch dazu, die Flüssigkeit aus der Nahrung und dann noch das Wasser vom verbleibenden Tag – schafft er das mit den sechs Gläsern.

 

Was passiert im Körper, wenn Kinder trinken?

Kinder sind ja sehr visuell. Zumindest ist das beim Mini Chef so. Erkläre ich ihm etwas, hat er es meistens kurt danach wieder vergessen. Untermale ich meine Erklärungen aber mit Bildern oder Geschichten ist er viel eher bei der Sache und merkt sich auch das was ich ihm sage.

Deswegen war ich auf dem Volvic Event auch total begeistert von den Grafiken, die den Weg des Wassers durch den kindlichen Körper bildhaft darstellten. Ich habe dem Mini Chef diese Bilder gezeigt und ihm erklärt wo das Wasser überall lang „läuft“, wenn er trink. Er fand das mega spannend und wollte echt alles ganz genau wissen.

 

Auf den Weg durch den kindlichen Körper: Die Volvic Wasserreise

 

Ich integriere hier mal alle Fotos vom Event. Vielleicht habt ihr Lust, sie auch euren Kindern zu zeigen, denn sie sind wirklich wunderschön und vor allem sehr kindgerecht gezeichnet.

 

Der Dünndarm ist eine der wichtigsten Stationen des Wassers auf dem Weg durch den Körper

 

Das Wasser durchläuft im kindlichen Körper verschiedene Stationen: Es beginnt im Magen und geht dann weiter in den Dünndarm. Der Dünndarm ist übrigens eine der wichtigsten Stationen der Wasserreise, denn vor dort gelangt das Wasser – dann mit Nährstoffen angereichert – in den Blutkreislauf.

Vom Dünndarm geht es weiter in die Lunge, in die Haut und das Gehirn. Vom Gehirn aus versorgt das Wasser alle Zellen mit Flüssigkeit. Wer übrigens ausreichend trinkt, erhöht seine Leistungsfähigkeit. Das ist nicht nur bei Kinder so, sondern bei uns Erwachsenen auch.

 

Wunderschöne Grafiken auf dem Volvic Event in Berlin, die den Weg des Wassers durch den Körper erklären

 

Während seine Reise durch den Körper bringt das Wasser Nährstoffe zu den Organen und nimmt Abfallstoffe mit. Es versorgt also nicht nur mit lebenswichtigen Stoffen, sondern spült das was nicht mehr „gebraucht“ wird aus dem Körper auch direkt wieder raus.

 

Kinder zum Wasser trinken animieren

Wer also viel Wasser trinkt, ist fit, fühlt sich besser und aktiver und tut seinem Körper viel Gutes. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man nicht jeden Tag daran denkt, die ausreichende Wassermenge zu sich zu nehmen. Und besonders bei unseren Kindern ist das schwer, denn Kinder merken oft nicht, dass sie trinken müssen und vergessen es beim Spielen und Toben einfach,

Desto wichtiger ist es, dass wir es ihnen immer und immer und immer wieder anbieten. Ihr glaubt nicht, wie oft ich am Tag sage „Kommst du bitte Wasser trinken!“ Ick glaube 20 Mal reicht nicht. Beide Kinder trinken bei meiner Aufforderung natürlich nicht immer etwas, aber dennoch animiere ich sie wie ne Schallplatte den ganzen Tag mehrfach dazu.

 

Wasser ist wichtig: Wer viel trinkt, ist lesitungsfähiger

 

So ihr Lieben, Lehrstunde beendet. 😉 Und jetzt: Hefte raus. Wir schreiben ne Arbeit. Muddi will wissen, ob auch alle aufgepasst haben.

Es wird übrigens bald noch weitere Artikel zum Thema Wasser geben. Unter anderem wird es ein Interview mit einer Ökotrophologin geben. Wenn ihr also Fragen rund um das Thema Wasser habt oder Probleme mit euren Kindern in Bezug auf das Wasser trinken habt . her mit euren Fragen! Ich leite die Fragen sehr gern weiter.

Und jetzt gehen wir erstmal alle ein schönes, großes Glas Wasser trinken. Ist ja auch irre heiß draußen. Also Stößchen!

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, trinke ich sehr gern Wasser. Das trinke ich am allerliebsten. Außer Kakao. Den mag ich auch sehr gern.

Eure Dajana

In Zusammenarbeit mit Volvic.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar