Lernspiele fürs Iphone oder wieviel Technik ist für Kleinkinder angemessen?!

Ich möchte meinen Blog nicht nur nutzen, um euch Ankedoten aus unserem täglichen Leben zu erzählen und euch immer wieder mal ein cooles Produkt, von dem wir überzeugt sind, vorzustellen. Ich möchte den Blog auch nutzen, um mich mit Themen auseinanderzusetzen, mit denen ich fast täglich als Muddi konfrontiert werde.
Eines dieser Themen ist: Die Nutzung von TV, Iphone, Ipad und mehr bei Kleinkindern. Ich habe euch ja bereits gestern in meinem Post über unseren baldigen Abflug nach Kalifornien erzählt, dass der Mini Chef sich auch mit dem Ipad oder Iphone beschäftigen darf (zum noch mal lesen bitte hier klicken). Wie bereits erwähnt, tut er das natürlich nicht über Stuuuunden und er darf natürlich nur ausgewählte Sachen machen.
So gibt es zum Beispiel für´s Ipad und Iphone eine ganze tolle Sandmann App mit kleinen Filmen, Liedern und vieles mehr. Oder es gibt ganz tolle Apps, wo die Kinder auf Bilder tippen können und dann wird gesagt um was es sich handelt und das Geräusch wird erzeugt. Und das ganze geht auch auf anderen Sprachen. Der Mini Chef hört sich das zum Beispiel immer auf Englisch und Deutsch an. Chinesisch und Spanisch spricht er ja schon fließend. 🙂  (somit hätten wir die Frage nach der heutzutage ja sehr wichtigen frühkindlichen Förderung auch geklärt). Da sieht man dann zum Beispiel Tiere, Fahrzeuge oder Haushaltsgeräte. Das ist doch super genial und hat einen hohen Lernfaktor.
Trotzdem gibt es Leute, die einen völlig verstört angucken, wenn sie sehen, dass das Kind mit Ipad auf der Couch sitzt und “spielt”. Ich finde diese ständigen Diskussionen ja sowieso total anstrengend wie viel Fernsehen ein Kind am Tag sehen darf und wieviel und ob überhaupt es Iphone & Co. benutzen darf.
Hallo?! Wir haben 2013! Wenn Muddi und Papa täglich diese Medien nutzen, warum soll ich es meinem Kind dann verbieten?! Das wäre ja dasselbe, wenn ich mir einen Schokoriegel nach dem anderen reinpfeife und meinem Kind verbiete ich Süßigkeiten. Ok, wenn ich ehrlich bin verstecke ich mich manchmal in der Küche und nasche heimlich, weil ich einfach nicht teilen will. HiHi Aber muss ja keener wissen.
Natürlich muss man den Kindern von Anfang an klar machen, dass das Leben nicht nur aus TV und Computer besteht. Wenn das Kind Papa mit Bob und Mutti mit Prinzessin Lillifee begrüßt – oooookkkk dann würde ich auch mal darüber nachdenken, ob besagtes Kind nicht zu viel vor der Glotze rumhängt.
Aber wenn ein Kind am Tag mal Bob den Baumeister, Mickey Mouse, Biene Maja oder was auch immer guckt, finde ich das überhaupt nicht dramatisch. Natürlich nicht ok ist es, wenn das Kind bewusst vorm TV “geparkt” wird. Aber jetzt mal ehrlich – das macht ja keiner. Aber welche Muddi freut sich nicht, wenn zehn Minuten Biene Maja über den TV Schirm flattert und man selber mal entspannt nen Kaffee trinken kann?!

Ich finde immer noch, das wirklich jede Familie selber entscheiden muss, wie viel Technik im täglichen Leben genutzt wird. Ich kenne auch Familien, in denen die Kinder nur am Wochenende oder nur nachmittags für 30 Minuten Fernsehen gucken dürfen. Und wo es erst mit 14 den ersten Laptop geben wird. Das ist ja auch ok so.Aber diese ständigen Diskussionen darüber sind echt schlimm. Aber noch schlimmer finde ich es, wenn sich Mütter hinstellen und behaupten: “Also unser Karl Friedrich August darf nur TV gucken, wenn er krank ist.” Hmm neee ist schon klar. Und du guckst wahrscheinlich auch nur an Heiligabend Fernsehen.

Mir fällt das auch immer auf anderen Blogs auf, dass sich die schreibenden Mütter immer in ihren Texten rechtfertigen, wenn mal ein Foto zusehen ist, wo das Kind vorm TV sitzt. Ähm na und?! Ist doch euer eigener Blog und euer eigenes Kind. Könnt ihr doch machen was ihr wollt! Oder etwa nicht?!
Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, ist Fernsehen und Technik durchaus ok. Das gehört halt zum heutigen Leben mit dazu. Und wer guckt sich denn nicht gern den nuschelnden Willi oder den tanzenden Mickey an?! Also ich gucke das auch ab und zu mal genauso gern wie der Mini Chef.
Eure Dajana

2 Comments

  • nadine

    30. Oktober 2013 at 15:42

    oh wie kommt mir das alles bekannt vor. Unser Sohn Luis wird im Februar 5
    und ich kann mich noch daran errinern als wir versucht haben mit ihm Sandmann zuschauen und er sich Null dafür interssiert hat.Das hat sich dann mit einem Mal geändert und auch bei uns ist der Fernseher, Handy und Tablett nicht mehr weg zudenken.Luis schaut auf dem Tablet oder PC gerne Feuerwehrmann Sam , kleine Prinzessin oder kleiner roter Traktor.Auf dem Fernseher ist der Kika mit Kikaninchen nicht mehr wegzudenken und ich gebe zu, dass ich da selber gerne mit schaue DIBBEDIBBEDAB.
    Auf dem Tablet spielt er gern Memory.
    Ja so haben sich die Zeiten geändert und wir können unsere Kinder vor der ganzen Technik nicht verstecken. LG Nadine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar