• Home
  • /
  • Familienleben
  • /
  • Mama-Tausch-Aktion oder wie ich eines Tages per Post ein ganz wunderbares Päckchen erhielt

Mama-Tausch-Aktion oder wie ich eines Tages per Post ein ganz wunderbares Päckchen erhielt

Hallöchen!
Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber gern behalten möchte.
(Selma Lagerlöf)
Na jetzt staunste wa? Denkste dir: Mensch der Ossi kann ja och richtig poetisch sein?! Jaja…kann ick. Jetzt musste dir kurz ein Tränchen wegwischen, oder? Weil du einfach so hingerissen bist von meiner poetischen Ader. Kann ick verstehen.
So, aber warum behellige ich euch heute mit solch lyrischen Worten?! Weil ich beschenkt wurde. Hach…was habe ich mich gefreut und mein kleines Herzchen ist gehüpft. Aber von Anfang an…

Auf Instagram hat die liebe Maria vom Blog Sonnengelb&Himmelblau vor ein paar Tagen ganz unverfänglich in die Runde gefragt, wer denn Lust auf eine kleine Mama-Tausch-Aktion hätte. Habe ick natürlich janz laut hier geschrieben geschrien. Und da ich nicht die einzige war, die mitmachen wollte, hat Marias bezaubernder Sohneman Theo die Gewinnerin ausgelost. Naja und kleene Jungs und ich sind ja im Geiste verbunden. Wir sind Kumpels, Homies und das hat Theo natürlich gespürt und dann natürlich mich gezogen. Dieser süße Fratz! Ick werde ihm ne Karte zur Hochzeit schicken.

Ja und letzten Samstag hat mir der Postbote dann das Mama-Tausch Päckchen von Maria gebracht. Mensch was war ich ufjeregt. Ich liebe ja Überraschungen, aber noch mehr liebe ich es, wenn ich schon beim Auspacken sehe, dass sich die Person total viele Gedanken und viel Mühe gemacht hat. Verstehste? Nicht so ein nullachtfünfzehn Geschenk. Nein, alles ganz liebevoll zusammengestellt und ausgesucht.

Ich finde es braucht wirklich nicht viel, einem anderen (wenn auch fremden) Menschen eine kleine Freude zu machen. Ich finde ja nichts schlimmer, als wenn Geschenek lieblos daher kommen. Das zeigt mir, dass sich der Mensch null Gedanken gemacht hat und nur schenkt wegen des Schenkens wegen. Verstehste? Dann verzichte ich lieber auf ein Geschenk. Aber wenn ich sehe, dass sich jemand richtig viel Mühe gemacht hat und Wert aufs Detail legt…schön ist ditte.

Auf jeden Fall hat Maria mit ihrem Päckchen genau meinen Geschmack getroffen. Es gab was zu Naschen, was zur Pflege, was für die Schönheit, was zum Schmökern und was zum Schickmachen. Einfach toll und alles hat mir gefallen!

 

Tja und nun bin ich dran, der lieben Maria ein kleines Päckchen zu packen. Wie ich finde, sind auch in meinem Mama-Tausch-Päckchen schöne Sachen drin und ich hoffe, Maria wird sich freuen. Was im Päckchen ist kann ich euch leider nicht zeigen, denn ich muss davon ausgehen, dass Maria eventuell mitliest. Aber vielleicht erfahrt ihr es ja auf Maris Blog, wenn mein Päckchen bei ihr eingetroffen ist.

 An dieser Stelle noch mal ein riesiges Dankeschön an dich Maria!

Und dann noch ein kleiner Aufruf an alle meine Blogger Kolleginnen (oder auch Kollegen), die hier mitlesen.  

Wer hat denn Lust mit mir eine kleine Mama-Tausch-Aktion durchzuführen?

Ich finde diese Idee so toll, dass ich sie gern wiederholen möchte. Food Blogger machen sowas ja auch. Sie schicken sich Päckchen mit liebevoll zubereiteten Kleinigkeiten. Toll und schön wie ick finde.

Also wer hat Lust auf eine kleine Mama-Tausch-Aktion mit mir? Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Post. Falls mehrere Lust haben, lose ich aus bzw. werde ich den Mini Chef auslosen lassen.
Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, gab es dieses Mal eine Überraschung für Muddi. Aber beim Auspacken durfte ich trotzdem helfen und von der Schoki hat mir Mama großzügigerweise auch etwas abgegeben.
Eure Dajana

10 Comments

Schreibe einen Kommentar