• Home
  • /
  • About
  • /
  • DIY: “K” is for Key {Gastpost Nummer 2 von Saskia vom Blog “Wolkenmelodie”}

DIY: “K” is for Key {Gastpost Nummer 2 von Saskia vom Blog “Wolkenmelodie”}

Hallöchen!

Heute gibt es den zweiten Gastartikel. Dieser hier ist von der wunderbaren Saskia vom Blog Wolkenmelodie. Den Blog von Saskia lese ick schon sehr lange, da Saskia einfach so unendlich sympathisch ist und weil sie vor allem immer total coole DIY Artikel auf ihrem Blog veröffentlicht. Ick bin auf diesem Gebiet ja leider extremst untalentiert. Backen und Kochen kann ick, aber wer DIY Artikel sucht ist hier bei mir leider total falsch.

Außer heute. Heute biste jenau richtig, denn Saskia hat sich extra für euch wat richtig Cooles einfallen lassen. Also viel Spaß mit dem Artikel von Saskia und vor allem viel Spaß beim Nachmachen. Eure Dajana

 

Hallo,

 

 

ich bin Saskia und eigentlich auf dem Blog “Wolkenmelodie” zu
Hause. Bei Wolkenmelodie geht es, neben Geschichten aus unserem
Alltagsleben, viel um schöne Dinge und Selbstgemachtes. Ich bin eine
richtige Basteltante und darf euch heute bei der lieben Dajana ein
kleines DIY vorstellen :).

 

 

Mein
Herzmann und ich sind ziemlich schusselig und chaotisch. Daher ist es
für uns wichtig, geordnete Strukturen in unser Heim und unser Leben zu
bringen. Alles hat seinen eigenen festen Platz. Unsere gesammelten
Schlüssel z.B. lagen bis vor kurzem in einer nicht wirklich ansehnlichen
Schale im Eingangsbereich. Zweckdienlich, ja. Schön … eher nicht.
Eine Lösung musste her –

 

Schlüsselbrett mal anders.

 

 

Wir brauchen:

 

 

  • einen Ast
  • Acrylfarbe und Pinsel
  • Dekoschnur
  • Hammer und Nägel (alternativ Haken)
  • anderen Krimskrams zum Verzieren, z.B. MDF-Buchstaben

 

Wie das geht – auch wenn es ganz lächerlich einfach ist – möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

 

 

 

 

Zuerst
wird der Ast gesäubert und anschließend bemalt. Ich habe die Farbe hier
nicht immer gleichmäßig dick aufgetragen. So wirkt der Ast weniger
“gestrichen” und hat einen leichten shabby Charme :). Ist die Farbe
getrocknet, könnt ihr sie mit Klarlack fixieren.

 

 

 

 

Nun
ist der Buchstabe dran. Hier habe ich für Vorder- und Rückseite
selbstklebenden Stoff genutzt. Die Seitenpartien habe ich mit derselben
weißen Farbe bemalt, wie den Ast. Hier könnt ihr eurer Phantasie
natürlich freien Lauf lassen. Erlaubt ist, was gefällt.

 

 

 

 

Habt
ihr alle Einzelteile fertig, knotet ihr die bereitgelegte Schnur an
beide Enden des Astes. In der Mitte der Schnur befestigt ihr den
Buchstaben. Ich habe ihn einfach umwickelt und verknotet. Mit Klebstoff
geht das sicher auch gut.

 

Zum Schluss noch die Nägel (oder Haken, was ihr lieber mögt) in den Ast hämmern und FERTIG ist euer selbstgemachtes “Schlüsselbrett”.

 

 

 

 

Ging
richtig schnell und großes Basteltalent braucht man dafür wirklich
nicht, oder? Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße an euch! 🙂

 

 

Liebe
Dajana, vielen Dank, dass ich heute Gast bei Dir sein durfte. Ich
wünsche euch eine wundervolle Zeit im Land der unbegrenzten
Möglichkeiten!

 

Saskia

Schreibe einen Kommentar