Werbung

Im Test: Vegetarische Schnitzel von der Rügenwalder Mühle

Hallöchen!

Ich bin kein großer Fleischesser. Ich esse ab und zu Hähnchen und Pute oder mal nen selbstgemachten Burger oder Goulasch, aber auch nur, wenn ich es selber zubereitet habe oder jemand den ich sehr gut kenne. In Restaurants bestelle ich immer vegetarisch, da ich eben nicht weiß wie das Fleisch zubereitet wurde. Da bin ich irgendwie eigen. Ich habe auch in meinem gesamten Leben noch NIE ein Steak gegessen und kann auch nicht sagen, dass mir etwas fehlt.

So war ich schon immer. Es ist nicht so, dass mir Fleisch nicht schmeckt, aber ich brauche es einfach nicht. Schon als Kind habe ich wenig Fleisch gegessen und wenn dann nur wenn meine Mama es gemacht hat. Ich esse Weihnachten auch gern mal nen Entenbraten, aber auch nur, wenn ich ihn mache oder meine Mama. Ich hab schon andere Entenbraten gegessen und jedes Mal hat es mir nicht geschmeckt. Deswegen esse ich es einfach nicht mehr.

Als ich vor einer Weile gefragt wurde, ob ich denn nicht mal vegetarische Schnitzel testen möchte war ich sofort begeistert. Die Sorten haben mich angesprochen und ich dachte mir, dass man es ruhig mal auf einen Versuch ankommen lassen kann. Die vegetarischen Schnitzel sind von der Rügenwalder Mühle. Jetzt denkste “Häh? Rügenwalder. Die machen doch Wurst.” Stimmt auch. Aber es gibt im Sortiment auch vegetarische Produkte und ganz neu sind jetzt eben die vegetarischen Schnitzel.

Ein paar Infos zur Rügenwalder Mühle und den Veggie Schnitzeln

Die Traditionsgeschichte von der Rügenwalder Mühle reicht bis 1834 zurück, als Carl Müller in Rügenwalde eine kleine Fleischerei eröffnet. Diese Fleischerei wird von seinem Sohn übernommen und mittlerweile befindet sich das Familienunternehmen in der sechsten Generation. Bisher gehörten zum fleischfreien Sortiment der Rügenwalder Mühle die Vegetarischen Schinken Spicker in den Sorten “Mortadella”, “mit Schnittlauch” und “mit bunter Paprika” sowie die vegetarischen Mühlen Frikadellen “mit bunter Paprika”. Und seit Mitte Mai gibt es im Handel jetzt auch die vegetarischen Schnitzel in den vier Sorten: klassisch, Cordon Bleu, Tomate & Paprika und Nuggets.

 

Für die Sorte Cordon Bleu wurde sogar ein eigener vegetarischer Schinken hergestellt. Die Veggie Schnitzel tragen das Europäische V-Label. Mit diesem Label sind vegetarische und vegane Produkte gekennzeichnet. Die Hauptzutaten der Schnitzel sind Soja, hochwertige Proteine, Eiklar sowie Rapsöl. Durch das Rapsöl erhalten die Schnitzel viele ungesättigte Fettsäuren welche ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung sind.

Die Schnitzel bei uns im Test

Wir durften wie gesagt alle vier Sorten testen. Der große Chef ist ein Fleischesser und er war am Anfang etwas skeptisch. Der Mini Chef isst Wurst und Fleisch, aber auch eher selten. Was aber ab und zu mal geht sind Nuggets.

Das Braten der Schnitzel geht sehr schnell. Es dauert wirklich nur ein paar Minuten und dann sind sie durch. Der Geschmack ist sehr gut. Der große Chef hatte Cordon Bleu, ich Tomate & Paprika und der Mini Chef die Nuggets. Wir waren alle zufrieden. Gut, der große Chef wird jetzt nicht vom “normalen” Schnitzel zur Veggie Variante wechseln, aber er meinte es schmeckt gut. Auch die Größe der Schnitzel und Nuggets ist vollkommen ausreichend. Nicht zu groß, aber auch nicht winzig. Was mir bei den Nuggets noch auffiel war die Festigkeit. Sie waren nicht so labberig wie manch andere Nuggets.

 

Nur von der Masse der Füllung war ich etwas enttäuscht. Besonders bei Tomate & Paprika hatte ich etwas mehr erwartet. Vor allem wenn man sich die Verpackung ansieht. Im Vergleich dazu ist die Füllung leider sehr wenig was das ganze etwas trocken macht. Zumindest für meinen Geschmack. Der Mini Chef war glücklich und hat seine Nuggets mit Genuss verspeist.

 

Unser Fazit

Ich finde die Schnitzel sind auf jeden Fall eine Alternative zu “normalen” Schnitzeln, denn vom Geschmack schmecken sie wirklich fast wie ein Fleisch-Schnitzel. Zumindest habe ich absolut keinen Unterschied geschmeckt, aber wie gesagt, ick bin jetzt auch nicht der Fleischexperte. Die Füllung könnte etwas reichhaltiger sein, aber ansonsten sind wir mit den Produkten zufrieden und können sie auch empfehlen.

 

 

 
Kennt ihr die Veggie Schnitzel? Habt ihr sie schon mal gegessen? Seid ihr generell Fleischesser oder eher nicht?

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, haben die Nuggets wirklich gut geschmeckt. Die kann Mama ruhig noch mal machen.

Eure Dajana

 

3 Comments

  • Nele E.

    23. Juni 2015 at 9:56

    Ja, die habe ich auch für mich entdeckt! Schmecken lecker und auch für die ganze Familie gibt es von Zeit zu Zeit vegetarische "Fleisch"gerichte. Und bei manchen merkt's sogar niemand. ;-))))))))
    LG
    Nele E.

    Antworten
  • Zweifachmama

    23. Juni 2015 at 10:00

    Das klingt lecker…. ich stelle bei mir gerade auf fleischarme Ernährung um und das ist eine interessante Alternative. Meine Kollegin hatte letztens von Rügenwalder die vegetarischen Frikadellen mit und die konnte ich probieren. Ich fand sie superlecker (sonst finde ich fertige Frikadellen ja furchtbar….)
    Daher werde ich wohl mal die Schnitzel testen.

    Großkind und Mann sind absolute Fleischesser. Minikind isst schon immer wenig Fleisch.

    Antworten
  • Anonym

    23. Juni 2015 at 18:29

    Eigentlich sind alle in unserem Hause Fleischesser,doch ab und zu dürfen es auch die Veggie Schnitzel sein.Saulecker.Wir haben unterschiedliche Marken probiert über Garden Gourmet,Vales und Quorn.Am besten schmecken uns die von Quorn.Einfach mal ausprobieren.Die Bratwürstchen habe ich als einzige probiert und es ging so.Es geht halt nichts über eine vernünftige Wurst.

    LG Steffi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar