• Home
  • /
  • Blogging
  • /
  • Verstecktes Gemüse: Köstlicher Kritharáki-Salat für Kids: Gastartikel von Leonie vom Blog “MiniMenschlein.de”

Verstecktes Gemüse: Köstlicher Kritharáki-Salat für Kids: Gastartikel von Leonie vom Blog “MiniMenschlein.de”

Hallöchen!

Heute möchte ich euch Leonie vom Blog Mini Menschlein vorstellen. Leonie bloggt erst seit ein paar Monaten und ihr Blog ist wie ick finde ein echter Geheimtipp. Wunderschöne Fotos, leckere Rezepte und ausgefallene Shoppingtipps. Es lohnt sich, bei ihr auf dem Blog vorbeizuschauen. Ich freue mich sehr, dass mich Leonie in meiner “Mini Chefin-Freien Blog Zeit” mit einem echt leckeren und einfachen Rezept unterstützt. Vielen Dank dafür Leonie und euch allen viel Spaß beim Nachkochen!

Eure Dajana

Klar
ist: Wenn unsere Kinder früh Obst und Gemüse zum Mümmeln bekommen, wird es
später umso besser akzeptiert.

 

Klar
ist aber auch: Das alles kann sich ändern. Denn immerhin leben wir Mamas mit
unseren Kids immer nur in Phasen.

 

Ihr
kennt das … Heute sind die Tomaten noch Top – morgen schon Flop. Heißt: es gibt
Zeiten, da ist es – machen wir uns mal nichts vor – ein echter Kampf, nein
Krampf, unseren Kleinsten eine gesunde Küche zu präsentieren. Aber Mama is ja
nich doof – oder? Und deshalb verstecken wir gesunde Vitamine neuerdings in
herrlichen Verpackungen. Willkommen zum köstlichen Kritharáki-Salat für Kids. Mit Zucchini und getrockneten
Tomaten.

 

 
Bildrechte: MiniMenschlein.de
Ihr werdet jetzt vielleicht sagen: Kritharáki? Wasn das? Gibt’s das im Supermarkt? Ja logo, sag ich euch.
Die Griechen nennen die kleinen Nudeln, die sich optisch als Reis verkleidet
haben, zwar Kritharáki, im
Supermarkt werdet ihr die klitzekleinen Nüdelchen aber auch als Risoni finden.
Und am Ende ist dieses Gericht ein Nudelsalat mit Gemüse. Aber sagt’s den
Kindern nicht. … 😉

 

Alles was ihr benötigt (4 Personen):

 

Bildrechte: MiniMenschlein.de
500 g Risoni oder eben Kritharáki

 

3-4 Händevoll getrocknete Tomaten – alternativ gehen
auch frische Tomaten, die sind aber wässriger UND schmecken nicht so
intensiv.

 

1-2 Zucchini

 

2 EL süßen Senf

 

2 EL Agavendicksaft

 

2 EL Olivenöl

 

Salz

 

Pfeffer

 

Und so geht’s:

Die
Mini-Nüdelchen zehn Minuten im Salzwasser gar köcheln. Parallel Zucchini in
kleine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl mit Salz und Pfeffer in der
Pfanne braten. Sobald die Zucchini bissfest sind, vom Herd nehmen und die klein
geschnittenen, getrockneten Tomaten untermengen. Beiseitestellen und auskühlen
lassen. Die Risoni oder Kritharáki
dürften dann auch fertig sein. Kurz mit kaltem Wasser abschrecken und sofort mit
dem Gemüse, 2 EL süßem Senf, 2 EL Olivenöl und 2 EL Agavendicksaft vermengen,
damit alles gut durchzieht und nicht austrocknet.

 

Vor
dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch 2 EL
Weißweinessig dazugeben (lasse ich persönlich weg, ist aber Geschmacksache). Und weil
Löffeln in Bechern so großen Spaß macht, pack ich das kleine Gericht am
Liebsten in Eisbecher.

Was übrigens toll dazu passt: Mozzarella-Pommes. Die
könnt ihr ganz einfach selbst machen. Den Mozzarella in lange Streifen
schneiden, dann erst in Mehl, dann in verquirltem Ei und schließlich in
Semmelbrösel tauchen, kurz in den Pfanne (mit etwas Öl) von allen Seiten
anrösten – fertig!

Ich stelle also fest: Mit
Kinderaugen betrachtet, schmeckt das nicht nur total lecker. Wir können auch
Eisdiele spielen, wenn wir essen!

 

Über mich

 

Ich
bin Leonie, Mama von zwei Mädchen und betreibe den Blog MiniMenschlein.de

 

MiniMenschlein
ist ein moderner, design-orientierter Blog für Mamas mit Geschmack, Liebe zu
besonderen Baby- und Kids Labels, einem Faible für stilsicheres Kids-Interior
und dem Bewusstsein für eine gesunde Küche. Es gibt Inspiration fürs
Kinderzimmer, Anregungen für Mamas und Kids’ Kleiderschrank, sowie schnelle
Rezepte für Familien.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar