Für Schatzsucher und Tiefseetaucher: Badespaß mit tetesept

Hallöchen!

Dieser Sommer. Naja, muss man eigentlich nicht weiter drüber sprechen. Kann man sich nur mit arrangieren. Heute 30 Grad und morgen wieder verregnet bei 20 Grad. Ist aber auch gar nicht schlimm, denn was kann man bei ungemütlichem Wetter ganz wunderbar machen?! Richtig! Baden gehen! Am besten alle Mann rin in die heimische Badewanne und am besten auch die neuen Badespaß Produkte von tetesept mitgenommen, denn damit wird bestimmt auch der letzte Bademuffel positiv auf´s Baden gestimmt. Wir haben die neuen Produkte von tetesept getestet und ich möchte sie euch gern vorstellen und euch unsere Tipps & Tricks für tollen Badespaß nennen.

Man glaubt es ja kaum, aber viele Kinder gehen nicht gern baden oder duschen oder vollziehen sich im Allgemeinen nicht gern der Körperhygiene, wenn sie mit Wasser zu tun hat. Wieso ist das so? Man weiß es nicht. Ich weiß aber – aus Erfahrung mit zwei Kindern – dass Baden phasenweise im Leben mit Kleinkindern sehr, sehr (erwähnte ich sehr) anstrengend sein kann.

 

Baden mit Kleinkind: Unsere Tipps & Tricks

Ich erinnere mich da ungern an Zeiten mit dem Mini Chef. Gut gelaunt verkündete ich “Es ist Zeit zum Baaaaaaddddeeeennnnn.” Das Kind sah mich an, als wenn ich von Folter und Qualen sprechen würde. Es wurde geschrien, getreten und sich mit ganzer Kraft gegen die Badewanne gewehrt. Nun ja, das Kind muss ja nicht, wenn es nicht möchte mögen jetzt einige sagen. Nee, muss es auch nicht, aber nach zwei Wochen ohne Ganzkörperwasserkontakt müsste es dann doch mal irgendwann.

Wir haben also immer versucht, das Baden so  angenehm wie möglich zu gestalten. Hier mal meine (mehr oder weniger erfolgreich durchgeführten) fünf Tipps & Tricks für ein enspanntes Baden mit wild gewordenem Kleinkind.

 

Tipp 1: Zusammen baden

Zusammen ist man weniger allein. Auch wenn ihr nicht immer Lust habt: Geht mit den Kindern zusammen in die Badewanne. Oder schickt den Papa mit rein. Bei uns hat das fast immer wahre Wunder bewirkt. Mama oder Papa ne Ladung Wasser über den Kopf zu schütten, macht ja auch unfassbar viel Spaß.

 

Tipp 2: Spielzeug für jede Menge Abwechslung

Es gibt eine riesige Auswahl an guten und sinnvollen Badespielzeugen und es müssen nicht immer nur Spritztierchen sein. Es gibt Kinderduschen, Badebücher, Badestifte und vieles mehr. Schaut euch mal in den Geschäften und im www um. Ihr werdet bestimmt fündig.

 

Tipp 3: Nicht lang schnacken, Kopf in Nacken

Haare waschen: Die absolute Horrorsituation für fast jedes Kind. Was haben wir beim Mini Chef geredet und geredet und geredet. “Das macht Spaß! Hui, Wasser von oben. Geht total schnell. Mach den Kopf nach hinten und dann kommt auch kein Wasser in die Augen. Nach hinten. Weiter nach hinten. Weeeeiiiiittttteer.”

Geweint und gebrüllt hat der Mini Chef (und stellenweise auch die Mini Chefin) dennoch. Was willste also machen? Die Haare müssen ja nun auch mal gewaschen werden. Wir haben irgendwann nicht mehr lange geredet. Einfach machen. Geht ja dann doch recht schnell.

 

Tipp 4: Plantschen lassen

Ich weiß, ich weiß. Keiner mag es, wenn das heimische Bad unter Wasser oder der Untermieter kurz vorm Wasserschaden an der Decke steht. ABER: Kinder haben nun mal unheimlich viel Spaß daran, dass Wasser aus der Badewanne zu spritzen und nicht rein. Einfach mal machen lassen. Die zehn oder fünfzehn Minuten geht das. Danach kannste einfach alles wegwischen und hast so das Bad gleich mal sauber gemacht.

 

 

Tipp 5: Badezusätze für Kinder

Mit spaßigen und kindgerechten Badezusätzen macht das Baden einfach viel mehr Spaß. Ob Farbbad, Sprudelbad oder Knisterbad – die Auswahl ist groß und Kinder lieben sowas. Wir haben immer sehr gute Erfahrungen mit den Kinderbadezusätzen von tetesept gemacht und wir haben davon auch immer etwas zuhause. Besonders der Mini Chef liebt die und will am liebsten gleich zwei oder drei Stück auf einmal verwenden.

 

Schatzsucher und Tiefseetaucher: Kinderbadezusätze von tetesept

Das muss er aber gar nicht, denn die Badezusätze von tetesept sind sehr ergiebig und sorgen für minutenlangen Bade- und Plantschspaß. Aktuell benutzen wir die Produkte “Schatzsucher” und “Tiefseetaucher”. Was sind die cool! Am liebsten würde ich die auch benutzen, wenn ich alleine in die Badewanne gehe. Kann ick aber leider nicht, denn das Kind weiß ganz genau wie viele davon im Schrank sind.

 

 

Speziell auf die empfindliche Haut von Kindern abgestimmt

Mit den Badezusätzen von tetesept seid ihr wirklich gut beraten. Wir benutzen die bereits seit vielen Jahren und sind begeistert. Sie bringen nicht nur Spaß und Abwechslung, sondern pflegen und schonen auch die empfindliche Kinderhaut. Frolumbos der grüne Frosch ist das Maskotten und auf fast allen tetesept Kinderbadeprodukten präsent.

Die Produkte “Schatzsucher” und “Tiefseetaucher” sind ganz neu im Sortiment. “Schatzsucher” ist ein großer, sprudelnder Badeball. Er enthält pflegende Öle, hat einen fruchtigen Duft und ist natürlich frei von Paraffinen, Silikonen und Mineralölen.  Die Kinderhaut wird mild gereinigt und das gefärbte Badewasser färbt weder Haut, Haare noch Badewanne. Das absolut Tollste ist aber das, was der Schatzsucher in sich verbirgt.

 

 

Sobald sich der Ball im Wasser aufgelöst hat, kommt eine von sechs Sammelfiguren zum Vorschein. Es gibt einen Fisch, einen Wal, einen Kugelfisch, einen Tintenfisch, einen Delfin und eine Schildkröte. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie spannend das ist darauf zu warten, was der Schatzsucher im Inneren versteckt hält.

 

 

 

Das zweite Produkt ist der “Tiefseetaucher”. Das ist eine Sprudeltablette, die nicht nur wirklich sehr lange sprudelt, sondern auch das Wasser noch toll einfärbt (nur das Wasser – nicht die Haare, die Haut oder die Wanne). Auch der “Tiefseetaucher” ist frei von Paraffinen, Silikonen und Mineralölen und pflegt und reinigt die Kinderhaut auf schonende und milde Art und Weise. Der “Tiefseetaucher” enthält pflegendes Jojobal-Öl und duftet sehr angenehm und fruchtig.

 

 

Auf beiden Produkten ist eine kleine Badegeschichte abgedruckt, die man den Kindern während des Badens vorlesen kann. So kann man gemeinsam mit dem kleinen Frosch Frolumbus (der Hauptakteur in den Geschichten) auf Unterwasser-Entdeckungsreise gehen und die Geschichten in der Badewanne nachspielen.

Die Badegeschichten könnt ihr euch auch online in voller Länge kostenlos downloaden. Auf den tetesept Produkten ist natürlich immer  nur ein Ausschnitt der jeweiligen Geschichte abgedruckt. Die kompletten Geschichten findet ihr hier. 

 

 

Beide tetesept Produkte sind richtig gut und werden von den Kindern geliebt. Aktuell gehen beide Kinder übrigens sehr gern in die Badewanne. Sogar das Haare waschen klappt recht gut. Die Mini Chefin macht das mit dem Kopf nach hinten legen super gut und hat sich das ganz toll bei ihrem großen Bruder abgeschaut.

 

Und nun erzählt doch mal: Gehen eure Kinder gern baden? Müsst ihr sie überreden? Wie ist das mit dem Haare waschen? Easy peasy oder absolute Katastrophe?

 

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, finde ich den blauen, großen Sprudelball voll cool. Ich will immer noch einen haben, aber Mama sagt dann, dass einer reicht.

Eure Dajana

In sprudelnder Zusammenarbeit mit tetesept.

 

 

Schreibe einen Kommentar