• Home
  • /
  • Familienleben
  • /
  • Für einen besseren Schlaf für die gesamte Familie: Der Wick Sweet Dreams Luftbefeuchter im Test
Werbung

Für einen besseren Schlaf für die gesamte Familie: Der Wick Sweet Dreams Luftbefeuchter im Test

Hallöchen!

Den Mini Chef hat es gestern erwischt: Fieber, Husten und Schnupfen. Eigentlich nichts dramatisches, aber sind die Kinder krank, geht irgendwie gar nichts mehr. Gestern morgen ging es schon los und ich hatte ihn vorsichtshalber nicht in den Kindergarten geschickt. Er war den ganzen Tag gut drauf und wir hatten sogar noch Besuch von einer Freundin bekommen. Nachmittags wollten wir noch mal ins Löhr-Center fahren, aber da habe ich schon gemerkt, dass er total warm ist. Die Messung mit dem Fieberthermometer hat meinen Verdacht bestätigt: 39,3! Zum Abend hin wurde er auch immer schlapper und es ging auch zeitig ins Bett.

Warum erzähle ich euch das? Weil wir ein Gerät von Wick getestet haben, was die Nächte besonders während der aktuellen Erkältungszeit von der ganze Familie erleichtern kann. Denn oft ist es ja leider so, dass kranke Kinder (und Erwachsene) nicht sehr gut schlafen. Es wird geniest, gehustet und schwer geatmet. Unterstützt wird schlechter Schlaf oft von einer schlechten bzw. zu niedrigen Luftfeuchtigkeit im Raum.

Gutes Raumklima = Guter Schlaf

Während der kalten Jahreszeit kann die Luftfeuchtigkeit im Haus oder der Wohnung auf bis zu 10% sinken. Das liegt an den kalten Außentemperaturen und den laufenden Heizungen in der Wohnung. Bei einer zu trockenen Luft können Grippeviren leichter überleben und sich ausbreiten. Ein optimales Raumklima hat man bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 40 bis 60 Prozent. Außerdem verringert eine optimale Luftfeuchtigkeit im Raum das Gefühl von trockenen Augen, einem trockenen Hals oder einer trockenen Haut. Vor allem bei Kindern ist ein optimales Raumklima wichtig, da ihre kleinen Nasenlöcher schneller verstopfen. Am besten misst man die Luftfeuchtigkeit im Raum mit einem Hydrometer. Wir haben einen im Schlafzimmer, einen im Wohnzimmer und einem im Kinderzimmer stehen.

 

Der Wick Sweet Dreams Ultraschall Luftbefeuchter

Seit September diesen Jahres gibt es den Wick Sweet Dreams Ultraschall Luftbefeuchter im Handel. Der Luftbefeuchter erzeugt dank Ultraschall sehr feine und sichtbare Dämpfe, die Kindern bei Erkältungen das Atmen erleichtern. Das absolut Coole an dem Gerät ist allerdings die Projektor-Funktion. Man kann nämlich manuell zwischen drei verschiedenen Projektorthemen wählen und diese werden dann an die Decke geworfen. Wählen kann man zwischen einem Sternenhimmel, einer Unterwasserwelt und einer Safari. Pro Themenfeld werden abwechselnd drei verschiedene Bilder an die Decke projiziert. Der Mini Chef findet die Unterwasserwelt (wegen den Nemos) und die Safari am besten. Ick persönlich mag den Sternenhimmel am liebsten.

 

Der Projektor kann unabhängig vom Luftbefeuchter verwendet werden. Das finde ich besonders gut, denn so kann man ihn wirklich jede Nacht, wenn vom Kind gewünscht, anschalten. Ich hatte ja schon oft erwähnt, dass der Mini Chef nicht gern im Dunkeln schläft. Irgendein Nachtlicht muss immer an sein. Vor allem zum Einschlafen. Dafür eignet sich der Wick Luftbefeuchter wirklich wunderbar.

 

Eigenschaften des Wick Sweet Dreams Ultraschall Luftbefeuchter

  • mittels Ultraschalltechnik wird kühler und sichtbarer Dunst in der Luft verbreitet
  • das Gerät ist sehr sicher und kann ohne Bedenken im Umfeld von Kindern benutzt werden, da aufgrund des kühlen Nebels keine Verbrennungsgefahr besteht
  • das Gerät ist sehr leise und stört nicht den nächtlichen Schlaf
  • es ist kein extra Filter notwendig; ist das genutzte Wasser zu kalkhaltig kann eine Wick Entkalkungspatrone genutzt werden
  • dank Ultraschalltechnik werden sehr feine Wasserpartikel erzeugt, die besonders tief in die Atemwege eindringen können

Die Anwendung

Die Handhabung des Luftbefeuchters ist wirklich kinderleicht. Wie bereits erwähnt, kann der Projektor unabhängig vom Luftbefeuchter verwendet werden. Dafür einfach den Projektor per Knopfdruck anschalten und eines der drei Programme durch Verschieben des Reglers einstellen.

 

Der 3,8L Wasserbehälter wird mittels der beiden Tragegriffe an den Seiten vom Luftbefeuchter entfernt und mit klarem, kalten Wasser befüllt. Dafür einfach den Drehverschluss unten am Tank öffnen, entfernen und wieder schließen. Bei durchgehender Nutzung reicht die Füllmenge im Tank 24 Stunden.

 

Der Luftbefeuchter sollte ungefähr 15 bis 20 Minuten vor dem Schlafen gehen angeschaltet werden, um den Feuchtigkeitswert im Zimmer zu regulieren. Mit dem Drehknopf können Eltern einstellen, wie viel Dunst der Luftbefeuchter produzieren soll.

Nach der Anwendung wird übrig gebliebenes Wasser im Tank entfernt und der Tank dann mit einem Tuch trocken gewischt. Einmal pro Woche sollte der Wasserbehälter gründlich mit Wasser und Bleiche gereinigt werden.

Wenn man möchte, kann man zusätzlich auch noch spezielle Wick VapoPads verwenden. Ein Pad liegt jedem Luftbefeuchter bei. Die anderen müssen gekauft werden. Es gibt zwei verschiedene Sorten: Rosmarin/Lavendel und Menthol.

 

Die Verwendung von ätherischen Ölen bei Babys und Kindern

Die Verwendung von ätherischen Ölen bei Kindern lässt Eltern oft unsicher werden. Ätherische Öle können verstopfte Atemwege besänftigen, jedoch muss man bei der Verwendung nach Art des Öls und Alter des Kindes unterscheiden und einige Hinweise beachten.

Rosmarin und Lavendel eignen sich für Babys ab drei Monaten oder einem Gewicht von mindestens 4,5kg. Lavendel hilft beim Einschlafen und Rosmarin verschafft Linderung bei einer verstopften Nase. Menthol darf bei Kindern ab drei Jahren angewendet werden und es lindert Erkältungsbeschwerden. Die Wick VapoPads dürfen natürlich auch nur mit dem Wick Luftbefeuchter verwendet werden. Pro Anwendung dürfen maximal zwei Pads auf einmal verwendet werden.

 

Bildrechte: Wick

Ick muss wirklich sagen, dass ich sehr froh über dieses tolle Gerät bin. Die Verwendung mit den Wick VapoPads ist sehr angenehm und der Duft ist nicht aufdringlich. Beim Mini Chef kommen die Bilderprojektionen am besten an. Das ist so ein tolles Extra an dem Luftbefeuchter.

Passend zu den Bilderprojektionen gibt es jetzt von Wick auch noch drei Gute-Nacht-Geschichten. Ihr könnt sie euch unter dem folgenden Link herunterladen.

Wie ist das denn bei euch zuhause: Kontrolliert ihr die Luftfeuchtigkeit im Zimmer oder achtet ihr da nicht drauf?

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, sind diese Bilder so schön. Ich mag die Nemos so gern und will immer, dass das die ganze Nacht an ist.

Eure Dajana

Sponsored Post: Dieser Artikel entstand zusammen mit Wick.

7 Comments

  • Anonym

    16. Dezember 2015 at 20:49

    Gute Besserung dem Mini-Chef. Kuscheln ist doch die beste Medizin. Wir bräuchten auch so ein Gerät seit dem Herbst haben wor wieder regelmäßig alle 2 Wochen eine Erkältung. Liebe Grüße Janine

    Antworten
  • Sarah Moos

    14. Januar 2016 at 11:26

    Hallo liebe Dajana,

    ich lese schon über einem Jahr, deinen Blog.
    Du wirst in den nächsten Tagen auch noch eine Mail von mir bekommen.
    Aber jetzt zu dem Luftbefeuchter. Wir haben auch, vor ca. 1 Woche, den kleinen von WICK gekauft und sind mehr als zufrieden. Der Räuber war erkältet und im Kaufland, gab es den im Angebot, also dachten wir, bei 15 Euro, kann man nichts verkehrt machen. Diesmal ging, die Erkältung, viel schneller weg. Wir sind seeehr begeistert. Es wird definitiv , der Große, noch einziehen.

    LG Sarah ( Räuberfamilie )

    Antworten
    • Mit Kinderaugen

      28. Januar 2016 at 20:59

      Liebe Sarah, cool, dass ihr so zufrieden mit dem WICK Luftbefeuchter seid. Ick wusste gar nicht, dass es den auch in klein gibt. Der Große ist auf jeden Fall spitze. Und ick freue mich sehr, dass du schon so lange mitliest. Bleib mir treu, ja? Deine Dajana

      Antworten

Schreibe einen Kommentar