Hefeteig Weihnachtsbaum Rezept

Hallöchen!

Kurz vor Weihnachten habe ich heute noch ein rucki zucki Rezept für einen Hefeteig Weihnachtsbaum für dich. Erinnerst du dich an den Osterkranz aus Hefeteig? Das Rezept für den Hefeteig Weihnachtsbaum ist eigentlich genauso, nur das du von allem ein bisschen weniger nimmst. Inspiriert hat mich hier übrigens Pinterest. Dort habe ich den Hefeteig Weihnachtsbaum entdeckt und habe das Rezept einfach auf mein Hefeteig Rezept angepasst.

Die Zutaten für den Hefeteig Weihnachtsbaum

  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 450 g Mehl
  • 1 Ei
  • 70 g Zucker
  • 70 g flüssige Butter
  • 2 EL etwas Sahne
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • auf Wunsch Mark einer oder zwei Vanilleschoten oder eine Tüte Vanillezucker
  • Schokolade, Rosinen, Mandeln, Pistazien usw.

Hefeteig Weihnachtsbaum: Die Zubereitung

Die Zubereitung vom Tannenbaum ist bis auf den letzten Schritt genau wie beim Osterkranz.

100 ml der lauwarmen Milch werden mit der Hefe und einem Esslöffel Zucker errührt.  Das Ganze muss dann zugedeckt für ungefähr 10 Minuten ruhen.

Dann werden das Mehl und der restliche Zucker vermischt. Wer mag kann jetzt auch das Mark der Vanilleschoten oder den Vanillezucker hinzugeben.

Die Hefe-Milchmischung, das Ei, die geschmolzene Butter und die restliche Milch werden nun mit der Mehl-Zucker Mischung verknetet.

Falls der Teig noch klebt, einfach noch etwas Mehl hinzugeben. Der fertige Teig muss nun knapp 45 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt ruhen.

Ist die Zeit vorbei, teilst du den Teig in etwa 16 gleich große Stücke. Aus 15 der Teigstücke formst du kleine Kugeln und legst sie in Form eines Weihnachtsbaumes auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Aus dem 16. Teigstück formst du den kleinen Baumstamm.

Rezept für einen Hefeteig Weihnachtsbaum

Wenn du magst, kannst du in die Kugeln noch eine kleine Überraschung in Form von einem Stück Schokolade, Rosinen, Mandeln, Pistazien oder was du sonst noch magst. Dafür ziehst du ein Teigstück leicht auseinander, legst was auch immer rein und formst dann eine kleine Kugel und legst dann die Kugeln in Form eines Baumes auf das Blech.

Vermische die Sahne mit dem Eigelb und strecihe den Baum damit an.

Der Weihnachtsbaum kommt dann bei 180 Grad für ca. 25 Minuten in den Ofen.

Puderzucker rauf und genießen. Lass es dir schmecken. Ich bin sicher, deine Liben werden begeistert sein!

Perfekt für Weihnachten: Der Hefeteig Weihnachtsbaum
cof

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, sind die Tannenbaumstücke sooo lecker. Vor alle die mit der Schokolade drin.

Deine Dajana

2 Comments

  • Sonja

    22. Dezember 2018 at 10:05

    Bei uns spielt an heilig Abend immer der Musikverein vor der Haustür Weihnachtslieder. Ich überlege schon die ganze Zeit, was ich „schnelles“ anbieten kann, da die Jungs und Mädels einige Häuser abklappern.
    Jetzt weiß ich es! Vielen Dank für die schöne Idee 🙂

    Ich wünsche schöne Weihnachtstage mit ganz viel Zeit für die Familie 👨‍👩‍👧‍👦🎄

    Antworten

Schreibe einen Kommentar