kürbis zimtschnecken backen

Kürbis Zimtschnecken: Die Herbstversion des amerikanischen Klassikers

Hallöchen!

Zimtschnecken sind ein absoluter Klassiker in den USA. Mittlerweile sind die sogenannten Cinnamon Rolls ja auch in Deutschland fester Bestandteil der Backkultur. Für die herbstliche Version der Zimtschnecken habe ich einfach frisches Kürbispüree in den Teig gegeben und et voila hatte ich Kürbis Zimtschnecken.

Das Rezept stammt von meinem Opi und meiner Oma aus den USA. Seit über 20 Jahren habe ich das Rezept. Gebacken habe ich es bisher nur drei Mal. Und dabei ist das Rezept super einfach und es kommt ohne frische Hefe aus. Die vergesse ich beim Einkauf nämlich leider sehr oft oder ich verliere sie auf dem Weg nach Hause. Ja echt. Ist mir schon mehrfach passiert. Deswegen habe ich immer Trockenhefe im Haus.

kürbis zimtschnecken für den herbst

USA Info: Warum Cups und keine Gramm?

In den USA werden die Mengen beim Backen oder Kochen übrigens in Cups (Tassen) oder Spoons (Löffel) angegeben. Eine amerikanische Tasse kann man allerdings nicht mit einer deutschen Tasse gleichsetzen. Die USA Variante ist viel größer.

Die Angabe in Cups und Spoons stammt aus der Geschichte der ersten amerikanischen Siedler. Die hatten früher in ihren Planwagen nämlich nur Tassen und haben so ihre Mengenangaben abgemessen. Durch die Umrechnung von Cups zu Gramm kommt es teilweise zur recht dubiosen Mengenangaben. Bitte nicht wundern. 😉 Hier habe ich auch noch mal einen interessanten Artikel zum Thema Mengenangaben in den USA gefunden.

Die Zutaten für ca. 20 – 25 Kürbis Zimtschnecken

  • 1 Päckchen Hefe
  • 59 ml warmes Wasser
  • 59 ml warme Milch
  • 53 g Zucker
  • 55 g Butter + 2 Teelöffel Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 300 g Kürbispüree
  • 325 g Mehl
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 2 Teelöffel Zucker

Die Zutaten für das Icing der Kürbis Zimtschnecken

  • 150 g Puderzucker
  • etwas Vanilleextrakt
  • etwas Milch

Die Zubereitung der Kürbis Zimtschnecken

Der Backofen wird auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt.

Die Hefe wird mit dem lauwarmen Wasser vermischt.

Anschließend werden Milch, Zucker, Salz, Ei, Butter (die 55g) und die Hälfte vom Mehl vermischt und unter die Hefe und Wasser Mischung gegeben.

Nun wird das Kürbispüree in den Teig geknetet. Abschließend gebt ihr so lange Mehl dazu bis der Teig nicht mehr klebt.

Der Teig sollte nun 60 bis 90 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Wenn sich das Volumen vom Teig vergrößert hat könnt ihr ihn auf einem Tisch mit etwas Mehl nochmal durchkneten.

Belegt ein Blech mit Backpapier und rollt den Teig darauf auf.

gebt die zwei Teelöffel Butter in Flocken auf den Teig und streut Zimt und Zucker darüber.

rezept für den herbst

Jetzt formen wir den Teig zu einer Rolle und schneiden die Rolle in dünne Scheiben. Bitte wirklich dünn schneiden, sonst werden die Zimtschnecken am Ende zu mächtig. Bei mir auf dem Fotos sind sie fast schon zu dick.

Lasst die Zimtschnecken nochmal ca. 15 bis 20 Minuten stehen und schiebt sie dann für ca. 20 bis 25 Minuten in den Ofen. Die Backzeit ist je nach Dicke der Kürbis Zimtschnecken ganz unterschiedlich. Bitte immer wieder kontrollieren.

kürbis zimtschnecken backen

Sobald ihr die Kürbis Zimtschnecken aus dem Ofen geholt habt, rührt ihr das Icing an. Dafür vermischt ihr den Puderzucker mit der Milch und dem Vanilleextrakt. Das Icing darf etwas flüssiger sein.

Mit einem Pinsel streicht ihr einfach die Kürbis Zimtschnecken mit dem Puderzucker Icing ein. Fertig!

leckere kürbis zimtschnecken backen im herbst

Happy Baking und lasst es euch schmecken!

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, sind die Kürbis Zimtschnecken so so lecker. Vor allem, wenn sie noch warm sind schmecken sie mir richtig gut.

Eure Dajana

Schreibe einen Kommentar