• Home
  • /
  • travel
  • /
  • Familienreisen in die USA planen mit Djoser Family
san francisco golden gate bridge

Familienreisen in die USA planen mit Djoser Family

Hallöchen!

Werbung | Seit Jahren reisen wir mit den Kindern in die USA. Der Mini Chef war mit einem Jahr das erste Mal drüben und die Mini Chefin war sogar bereits mit sechs Monaten das erste Mal da. Die Fragen, die mich bezüglich unserer USA Reisen erreichen, sind immer die gleichen: Fliegt ihr direkt oder mit Zwischenstopp? Plant ihr die Routen und Ausflüge selber oder über einen Anbieter? Wo übernachtet ihr? Wieviel kostet das alles? Heute möchte ich euch ein wenig über unsere Familienreisen in die USA erzählen und euch das Familienreisekonzept von Djoser vorstellen.

 

Familienreisen in die USA planen und umsetzen

Vorab muss gesagt werden, dass jeder Urlaub und jede Familienreise individuell betrachtet werden muss. Was für uns passt, muss für euch noch lange nicht passen. Bei der Planung unserer Familienreisen und besonders bei Urlauben in den USA achten wir darauf, dass für alle Familienmitglieder etwas mit dabei ist. Sprich, nach einem Tag Sightseeing geht es am nächsten Tag mit den Kids an den Strand oder in einen Freizeitpark. Auch Pausen auf langen Routen und Ausflügen sind wichtig. Oft schreckt viele auch die Planung einer solch großen USA Reise ab. Erst vor Kurzem habe ich mich mit einer Leserin unterhalten und sie meinte, dass sie Respekt vor seiner großen Reise in Bezug auf Planung und Umsetzung hat.

 

 

Familienreise in die USA mit Djoser

Fotocredit: Djoser

 

Hier kann ich ganz klar empfehlen: Einfach machen! Oft stellen sich Sorgen und Ängste im Nachhinein als Nichtigkeiten dar. USA Familienreisen sind eine unfassbar schöne Erfahrung für die gesamte Familie, die ihr für immer in euren Herzen tragen werdet. Wir verreisen am liebsten allein als Familie. So können wir machen was wir wollen und müssen uns nach niemanden richten.

 

Familiengruppenreisen mit Djoser

Besonders aber wenn ihr das erste Mal in die USA fliegt ist es nicht schlecht, wenn euch ein vertrauensvoller Partner an der Seite steht. Ob das nun eine andere (USA erfahrende) Familie ist oder ein speziell auf Familienreisen ausgerichteter Anbieter ist egal. Beide Optionen sind gut und können besonders bei der Planung einer USA Familienreisen sehr hilfreich sein.

 

Mit Djoser in die USA reisen

Fotocredit: Djoser

 

Das Hauptziel vom Reiseanbieter Djoser ist es, Familienreisende anzusprechen. Dafür hat Djoser ein komplettes Family-Konzept erarbeitet. Bereits vor mehr als 35 Jahren hatte Djoser Gründer Herman van der Velde die Idee, Gruppenreisen mit Flexibilität zu verbinden. Sprich, man ist gemeinsam unterwegs, aber es gibt viel Platz für Individualität. Inzwischen umfasst das Portfolio mehr als 100 Reisen, auf allen Kontinenten der Erde und darunter befindet sich natürlich auch die USA. Es gibt passende Reiserouten für jeden und das finde ich tatsächlich sehr spannend, denn so eine individuelle Urlaubsroute zusammenzustellen ist schon nicht ohne. Mehr zum Djoser Konzept und die Vorteile dieser Art von Reisen findet ihr hier.

Gern könnt ihr euch auch den kostenlosen Djoser Katalog anfordern und euch schon mal in Urlaubsstimmung bringen.

 

Mit Djoser Familienreisen Las Vegas erleben

Fotocredit: Djoser

 

Vorteile einer Familienreise in die USA mit Djoser

  1. Ein ganz klarer Vorteil ist es, dass ihr mit anderen Familien unterwegs seid die, im besten Fall, Kids im gleichen Alter haben. Die Kids lernen neue “Freunde” kennen und ihr schafft es vielleicht sogar, während der Reise ein Buch zu lesen.
  2. Ein weiterer Vorteil ist es, dass ihr euch um nichts kümmern musst, denn die Planung der Route übernimmt Djoser für euch. Tatsächlich ist das Planen einer dreiwöchigen USA Reise nicht ohne. Die Vorstellung, dass das alles für mich gemacht wird, klingt ziemlich verlockend.
  3. Je nach Gruppengröße reist ihr entweder im Van oder im Bus. Keiner muss also hinters Steuer.
  4. Auf den Djoser USA Reisen begleiten euch englischsprachige, fachkundige Reisebegleiter/Fahrer, die euch auch mit Rat und Tat zur Seite stehen und hilfreiche Tipps geben können. So kommt man auch direkt mit der englischen Sprache in Kontakt.
  5. Pro Gruppe reisen maximal vier bis fünf Familien (maximal 26 Personen).
  6.  Die Routen und Ausflüge werden so geplant, dass es eine gute Mischung aus Abenteuer und Erholung gibt und jeder auf seine Kosten kommt.
  7. Es gibt Raum für individuelle Freiheiten und Erkundungstouren.
  8. Sollte die Reise abgesagt werden, erhaltet ihr innerhalb von 14 Tagen euer Geld zurück.
  9. Auf einer individuellen Seite erhaltet ihr alle eure Reiseinfos wie Flugzeiten, Visumsbestimmungen und vieles mehr.

Die USA mit Kindern zu erleben ist wunderbar. Das kann ich euch aus unseren jahrelangen Erfahrungen bestätigen. Neben den USA bietet Djoser noch viele weitere spannenden Reiseziele. Das Konzept finde ich auf jeden Fall sehr spannend und die Vorteile überwiegen hier ganz klar.

 

Was meint ihr?

 

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, finden wir es immer sehr cool, wenn wir im Urlaub anderen Kinder kennenlernen.

Eure Dajana

 

 

 

 

One Comment

  • Susanne

    19. März 2024 at 10:09

    Hallo Dajana!
    Danke wieder Mal für deinen tollen Bericht. Von Djoser habe ich schon gehört. Wir wollen auch schon so lange mit den Kindern in die USA fliegen. Vielleicht gehen wir das jetzt mal an. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar