am strand von fort myers

Familienurlaub in Florida: Cape Coral

Hallöchen!

Auch in diesem Jahr werden wir nicht in unsere geliebte USA reisen können. Ein Grund mehr, euch heute mit zu nehmen in unser liebstes Florida Eckchen Cape Coral. Wer uns kennt weiß, dass wir eigentlich keine Wiederholungstäter sind. Sprich, wir besuchen nur sehr selten Städte und Regionen mehr als einmal. Cape Coral, Orlando und New York stellen hier eine Ausnahme dar. In Cape Coral ankommen, fühlt sich jedes Mal wie nach Hause kommen an. Wir lieben diese wunderbar gelegene Stadt im Südwesten Floridas. Die vielen Kanäle und damit verbundene Nähe zum Wasser ist einfach traumhaft schön und verpasst Cape Coral den Namen “das Venedig Amerikas”. Immer wieder zieht es uns nach Cape Coral, obwohl wir schon mehr als einmal überlegt haben, woanders unsere Zelte aufzuschlagen. Ich erzähle euch heute ein wenig über Cape Coral und unsere Ferienhäuser, liebsten Restaurants und Ausflugsziele. Viel Spaß mit dem virtuellen Familienurlaub in Florida!

 

familienurlaub in florida

 

Ein paar Infos über Cape Coral

Cape Coral liegt im Lee County und zählt etwas mehr als 180.000 Einwohner. Bekannt ist Cape Coral auch als kleines Deutschland, denn unfassbar viele deutsche Auswanderer zieht es nach Cape Coral. Ein Wunder ist das nicht, denn Cape Coral ist einfach traumhaft schön mit seinen vielen Kanälen, Brücken und der guten Anbindung. Zum Strand (je nachdem zu welchem) fährt man zwischen 30 und 45 Minuten. Und nicht selten sieht man in den Kanälen Cape Corals manatees (Seekühe) schwimmen.

Durch den Caloosahatchee River ist Cape Coral von Fort Myers getrennt und bis nach Tampa sind es nur knapp 200 km und bis nach Miami nur 230 km. Beide Städte kann man per Tagesausflug von Cape Coral erreichen. Haben wir schon gemacht. Cape Coral ist flächenmäßig eine der größten Städte Floridas und eine der am schnellsten wachsenden Städte. Aufgeteilt ist die Stadt in vier Quadrate (Northwest, Northeast, Southwest und Southeast) und es gibt zwei zentrale Straßen, die die Teilung kennzeichnen: Den Santa Barbara Boulevard und die Pine Island Road.

 

 

Das Klima in Cape Coral ist das ganze Jahr hinweg angenehm warm und mild. In den Sommermonaten regnet es fast jeden Tag. Diese Regenschauer sind aber nur kurz und heftig und oft strahlt nach 10 bis 20 Minuten wieder die Sonne. Die “kältesten” Monate sind von Dezember bis Februar mit immerhin noch milden 24 Grad.

 

Familienurlaub in Florida: Ausflugsziele in und um Cape Coral

In Cape Coral gibt es ein breites Angebot an Parks, Spielplätzen und Ausflugszielen. Einige Ausflugsmöglichkeiten könnt ihr sehr gern hier noch mal nachlesen. Der Jaycee Park, der Sirenia Vista Park, der Four Freedoms Park, der Rotary Park, der Sunsplash Family Waterpark und Mike Greenwells sind nur einige der beliebten Parks und Ausflugsziele. Einer unserer liebsten Spielplätze befindet sich im Fellowship Park. Schaukeln, Rutschen und Klettergerüste laden zum Spielen und Toben ein und auf dem angrenzenden Wasserspielplatz können sich Klein und Groß etwas abkühlen. Die anliegende Kirche und das Tony & Ada Café bieten ausreichend Sitzplätze, Abkühlungen und Snacks.

 

spielplatz im fellowship park

 

 

Sehr beliebt in Cape Coral sind auch die Mini Golf Plätze. Am besten besucht man diese am frühen Abend, wenn es sich etwas abgekühlt hat. Und auf keinen Fall den Mosquitoschutz vergessen!

 

 

Ferienhäuser in Cape Coral

Bisher hatten wir immer Glück mit unserer gebuchten Ferienhäusern. Anbieter gibt es hier viele und ihr müsst euch einfach mal durchsuchen. Wir entscheiden uns immer für ein Ferienhaus mit privatem Pool und direkter Kanalanbindung.

 

Unser ferienhaus in cape coral

 

So habt ihr einen unfassbar schönen Blick in die Natur. De meisten Häuser haben drei Schlafzimmer. Ich glaube mit zwei Schlafzimmern gibt es so gut wie keine Häuser. Bei uns ist so immer ein Schlafzimmer unbenutzt oder wird als Spielzimmer von den Kindern genutzt.

 

ferienhaus mit privatem pool und blickt auf einen der kanäle

 

Extra Tipp: Kakerlaken sind unangenehm, gehören zum Leben in Florida aber leider dazu. Trotz Pest Control kann es vorkommen, dass ihr in euren Ferienhäusern oder den Garagen eine Kakerlake seht. Das muss euch nicht beunruhigen, sollte aber von der Anzahl her im Rahmen bleiben. 

 

 

Familienurlaub in Florida: Strände in und um Cape Coral

Direkt in Cape Coral an der Südspitze gibt es am Fishing Pier einen kleinen Strand mit Kinderspielplatz. Dort befinden sich auch ein Badminton- und Tennisplatz sowie ein öffentliches Schwimmbad. Ein- bis Zweimal  im Monat finden am Fishing Pier Sonnenuntergangszeremonien statt und im Restaurant gibt es Sonntags live Musik.

Wenn ihr auf der Suche nach einem größeren Strand seid, kann ich euch die Strände in Fort Myers, auf Gasparilla Island, auf Sanibel und Captiva Island oder in Naples empfehlen.

Zum Strand nach Fort Myers Beach sind es etwas mehr als 20 Minuten Fahrtzeit. Wir mögen den pulsierenden Strand in der Nähe des Piers sehr, sehr gern. Ende November findet der traditionelle Sandskulpturen Wettbewerb statt. Ein absolutes Highlight, bei dem ihr unfassbare Sandbauten bewundern könnt.

 

 

fort myers beach

 

am strand von fort myers

 

 

Mit einer der breitesten Strände die ich je gesehen habe ist der Strand auf Estero Island. Puderzuckersand so weit das Auge reicht.

 

 

Auf Gasparilla Island waren wir leider noch nicht. Die knapp 90 minütige Autofahrt von Cape Coral muss sich aber lohnen, denn kristallklares Wasser und feinster Sand laden zum Verweilen ein. Angelfreunde kommen von Mai bis Mitte Juli auf ihre Kosten, denn der Boca Grande Pass ist weltbekannt als das Tarpon Fischrevier und dort finden jährlich auch die Tarpon Fishing Weltmeisterschaften statt.

Nicht so weit fahren müsst ihr zu den Stränden auf Sanibel oder Captiva Island. Nach knapp 30 Minuten Fahrt erreicht ihr diese traumhaften Fleckchen Erde. Empfehlen können wir euch auf jeden Fall eine Radtour über Sanibel Island. So könnt ihr die vielen wunderschönen Strandabschnitte (z.B. den Tarpon Beach oder den Bowman´s Beach) oder das Pier ganz in Ruhe erkunden und gleichzeitig die Schönheit der Insel entdecken.

 

 

 

Stoppen solltet ihr auch auf jeden Fall im J.N. Ding Darling National Wildlife Refuge. Mit dem Auto fahrt ihr in eurem eigenen Tempo durch das Wildlife Refuge, dass für seine vielen Vogelarten bekannt ist. Ihr könnt anhalten wo ihr wollt und Pelikane, Reiher oder die typischen fliegenden Fische beobachten.

 

 

Auf Captiva Island mögen wir den Turner Beach sehr gern.

Eine weitere wunderschöne Ecke Floridas ist Naples. Ihr fahrt von Cape Coral knapp 50 Minuten und besuchen solltet ihr dort auf jeden Fall den Lowdermilk Park Beach, den Delnor-Wiggins Pass State Park, den Vanderbilt Beach oder auch den Naples Beach und das Naples Pier.

 

 

 

Restaurants in Cape Coral

Auswärts essen zu gehen, ist für amerikanische Familien vollkommen normal und oft auch um einiges günstiger als in Deutschland. Oft gibt es Angebote wie Zwei für Eins oder Kids eat free. Informiert euch hier am besten vorher online bei dem jeweiligen Restaurant.

Eines unserer absoluten Lieblingsrestaurants ist Appelbee´s. Wir lieben das sportlich gehaltene Restaurant mit seinen vielen TV´s an den Wänden. Die hauseigene Strawberry Lemonade ist super lecker und der Schokokuchen mit flüssigem Kern ein absoluter Hochgenuss.

 

 

Gefallen hat uns auch das Bubba´s Roadhouse & Saloon im Western Style. Kinder können auf den Tischdecken malen und die Speisen reichen von Burger, über Steaks, Rips, Fisch und Salate.

 

 

Ein absolutes Highlight ist Ford´s Garage. Neben dem richtig leckerem Essen begeistert das Ambiente im Autowerkstatt-Stil und die Waschbecken in den WC´s mit Benzinschlauch als Wasserhahn und einem Autoreifen als Waschbecken.

 

 

 

Wenn ihr lieber Fisch essen möchtet, seid ihr bei Bonefish Grill gut aufgehoben. Die Preise sind etwas höher, aber das Essen dafür umso leckerer.

Richtig gutes italienisches Essen gibt es bei Olive Garden. Olive Garden war damals eines der ersten Restaurants, das ich besucht habe und hat mich schon immer begeistert.

Wie der Name schon erahnen lässt, gibt es bei Red Lobster eine große Auswahl an Sea Food. Wenn ihr also Hummer und andere Meerestiere mögt, solltet ihr Red Lobster einem Besuch abstatten.

“Real Barbecue and great Ribs” ist der Slogan von Rib City. In Cape Coral gibt es gleich zwei Rib City Restaurants und eines davon solltet ihr auf jeden Fall Mal besuchen.

Mit die besten Pizzen und gutes italienisches Essen bekommt ihr bei Papa Joe´s. Papa Joe´s ist mittlerweile so beliebt, dass es die Restaurantkette auch in unzähligen Ländern außerhalb der USA gibt.

Ich war 16 Jahre alt, als  ich das erste mal mit meiner Gastfamilie im Cracker Barrel war. Ich war sofort von diesem einzigartigen Restaurant im Country Stil begeistert. Das Essen ist super lecker und das Restaurant urig gemütlich. Im Hauseigenen Shop findet man auch immer coole Geschenke oder Souvenirs für zuhause.

 

 

 

Für ein reichhaltiges und leckeres Frühstück müsst ihr zu Ihop gehen. Dort werden Waffeln, Pancakes, Omelettes, French Toast und vieles mehr serviert. Ich liebe das Veggie Omelette mit Swiss Cheese.

Richtig guten Fisch und leckere Meeresfrüchte werden euch im Pinchers serviert. Dazu kommt, dass sich das Restaurant im Yachtclub befindet und ihr von der Außenterrasse aus einen fantastischen Blick habt.

Ich hoffe euch hat unser gemeinsamer virtueller Familienurlaub in Florida gefallen. Ich hoffe wirklich so sehr, dass wir 2022 wieder Urlaub in Cape Coral machen können. Falls ihr noch einen Geheimtipp für die Cape Coral Region habt – immer her damit!

 

Ich stelle also fest: Mit Kinderaugen betrachtet, möchte ich so gern wieder in die USA fliegen. Ich vermisse die Pools und Strände so sehr und möchte unbedingt bald mal wieder einen Familienurlaub in Florida machen.

Eure Dajana

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar